--- Ankommen – Fühlen - Loslassen ---

 Herzlich willkommen auf dieser Homepage, wer immer du bist. Fühle dich wohl, angekommen und angenommen.
Du betrittst nun eine Welt für Körper, Herz und Seele; mit Büchern, Schriften und Ratschlägen.
Lebensansichten, Gedichte und Kurzgeschichten, Meditationen und Allerlei für dein Wohlbefinden.
Zum Lesen, Sehen und auch Hören.


  Der Seele eine Ruhepause gönnen,
ihr Raum geben,
alles Unnötige loslassen
um bei dir selbst anzukommen.
Das wünsche ich dir.



Die Hintergrundmusik, die du auf der Startseite automatisch hörst ist von:  ©Delphiris

Blogbeiträge:


Achtung! Wichtige Information!

Achtung !!! Wichtige Information!!!

Diese Homepage ist ab sofort zu erreichen unter:

www.seelenfackel.jimdofree.com
Ab dem 20.09.2018 ist diese Seite nur noch unter der neuen Adresse zu erreichen.


Danke für 2017

Danke für das Jahr 2017


Ich sehe und höre im Internet und auch in der realen Welt oftmals die Botschaft von Menschen zum Ende dieses Jahres:

2017 war ein beschissenes Jahr, es kann nur besser werden.
„Fuck of 2017“ wird als genialer Jahresrückblick auf FB gepostet.
Dieses Jahr ging alles den Bach runter.
Wir stehen am Rand einer Katastrophe.
Die Politik hat versagt.
Mein Jahr war voller Krankheiten, Misserfolge, Fehlschläge.
Alles wird immer schlimmer.
Wir richten uns alle selbst zu Grunde.

 

Auch zu jeder anderen Jahreszeit treffe ich auf Menschen die sich austauschen, sei es bei kurzen Begegnungen um Supermarkt, auf der Straße oder bei anderen Begebenheiten. Sie klagen ihr Leid, wollen ihr Gegenüber gar nicht mehr gehen lassen, bevor sie nicht mit ihrer persönlichen Drama-Litanei am Ende sind. Kaum haben sie sich alles Negative von der Seele geredet wissen sie nichts mehr zu sagen und beenden den Kontakt mit einem kurzen: So, jetzt muss ich aber dringend weiter, ich habe noch dies und das zu erledigen.

 

Traurig finde ich das.

 

Ich möchte mich für 2017 bedanken:
Ich lebe, ich atme, ich habe zu Essen, ich habe ein Dach über dem Kopf,
ich habe die Möglichkeit in einem Land zu leben in ich immer noch meine Meinung sagen darf ohne sofort um mein Leben zu fürchten. Ich lebe in einem Land, in dem ich selbst entscheiden kann, was ich arbeite, was ich mache, wie ich meine Freizeit gestalten kann. Ich lebe in einem Land wo ich die Auswahl zwischen tausenden von Lebensmitteln habe, ich selbstverantwortlich entscheiden kann, wie ich mich ernähre. Ich lebe in einem Land wo das Gesundheitssystem so weit funktioniert, dass ich die Möglichkeit habe, mich behandeln zu lassen. Ich lebe in einem Land, wo ich mich entscheiden kann, mit wem ich zusammen bin und wen ich lieber seine eigenen Wege gehen lassen möchte.

 

2017 hat mich in vielen Punkten weitergebracht. Es sind so viele Dinge passiert durch die ich mich immer weiter entwickeln darf. Jeden Tag darf ich etwas Neues dazulernen, wenn ich mich dazu entscheide. Sicherlich, es könnte hier und da besser sein. Aber insgesamt darf ich doch zufrieden sein.
Es ist meine und auch deine persönliche Entscheidung, wie ich oder du Dinge und Geschehnisse betrachtest. Ich kann Dinge negativ sehen und werde mich selbst in dieser Welt und auch diese Welt selbst negativ erleben. Ich darf mich aber auch entscheiden, die Dinge positiv zu betrachten und mich auf meinem Weg weiter Vorwärts zu entwickeln.

 

Es gibt so viel Gutes und Tolles dort draußen, solange ich meine Augen nicht davor verschließe, es gar nicht mehr wahrnehme in meinem persönlichen Drama des Lebens. Dieses mein Leben auf dieser Erde ist endlich, ich möchte leben und erleben. Das funktioniert nur, indem ich mich vorwärts bewege, natürlich auch mit Pausen des Ausruhens, aber nicht mit Pausen des Stillstandes und der Aufgabe.
Danke 2017, dass du mir so viele Möglichkeiten gegeben hast mich zu verändern, weiter fortzuschreiten, mich über Neues zu freuen. Danke, dass ich auch so viel Gutes in der Welt wahrnehmen, sehen und erleben durfte.

 

Für 2018 wünsche ich mir noch mehr dieser tollen Erfahrungen auf dem Weg zu mir selbstIch wünsche mir eine Welt in der immer mehr Menschen so handeln und leben, dass sie im Einklang mit sich, der Natur, mit anderen Menschen und dieser Welt sind. Es ist nicht einfach, aber es ist möglich.
Wir alle, jedes einzelne Individuum sind diese Welt. Wir können so viel verändern, wenn wir den Mut haben den positiven Dingen etwas mehr Beachtung zu schenken und die so scheinbaren negativen Dinge etwas gelassener sehen und ihnen mit unseren Möglichkeiten entgegensteuern.

Ich wünsche uns allen ein tolles Jahr 2018.
M. E. Hoffmann