Fußgängerzone

 

Den Kopf voller Gedanken,
schöne Sekunden,
schlechte Stunden.

Irgendwo,
ein Schwarzer,
einen Meter Musik auf dem Arm.
Rhythmus, Stunden vergessend.

Vogel fliegt von Beton zu Beton.

Dort –
eine verkrüppelte Frau,
bettelnd,
daneben ein alter Mann.

Die Leute hetzen vorbei,
kopfschüttelnd.
Selten ein Groschen.

Nur schnell heim
ins warme Zimmer –
denken Sie,
alle Eindrücke verdrängend.

Weiter die Straße herunter.

Regen dringt durch die Klamotten,
Schirme öffnen,
schließen sich.

Ein Mann fragt nach der Zeit.
Zeit?
Wozu?!

Lebensnotwendig geworden.

Planung – Ablauf
Alles festgesetzt, kalkuliert.

Spontaneität? -
vergessen worden.

Habe, was ich wollte:
Klopapier, Katzenstreu unterm Arm,
und doch was vergessen –

Mülleimer rauszustellen.

 

©Edwin Ehrlich, 2014